Die Summe an Dingen die erledigt werden möchten, nimmt oft unüberschaubare Formen an. 
Besonders der Alltag von Müttern mit betreuungsintensiven Kindern.
Der Tag hat nur 24 Stunden und du hast „nur“ zwei Arme und „nur“ zwei Beine. 
Ist ein Fact. 
Lässt sich nicht ändern. 
Sorry! 
Nein, nicht sorry! 
Gut so!
Eine Hilfestellung in deinem herausfordernden Mama Alltag, können To-Do-Listen sein
Eine To-Do-Listen kann deine beste Freundin sein.
Eine To-Do-Liste kann aber auch deine ärgste Feindin sein.
Mit To-Do-Listen ist es ein bisschen, wie mit dem Reiten, du musst wissen, WIE du mit einem Pferd umgehen musst, damit es kooperativ ist und dich nicht runter schmeißt.
Viele Mütter haben ihre To-Do`s im Kopf und am Abend zweifeln sie an sich, da sie wieder nicht alles geschafft haben. 
Im Kopf sind sicher noch 10 unerledigte Dinge des Tages.
Oder die geschriebene To-Do-Liste wurde nicht zur Gänze „abgearbeitet“ .
So oder so, liegt man, sofern man schlafen kann, am Abend im Bett und beginnt sich selbst in Frage zu stellen:
„Warum schaffe ich es nicht alles zu erledigen?“
„Na, super, wieder nur die Hälfte erledigt!“
„Kann ja echt nicht, sein, dass ich das heute wieder nicht alles erledigt habe!“
Selbstgespräche die selten sehr liebevoll ablaufen.
Viele Argumente, warum das ja zu schaffen gewesen wäre, und, und, und. “Andere schaffen das ja auch, nur ich nicht.” Bla, bla, bla
Im seltensten Fall sind die Gespräche liebevolle, wertschätzend und achtsam. 
Mit einer Freundin, würdest du wahrscheinlich nicht so sprechen. Habe ich recht?
Wenn du am Abend merkst, dass du dich schlecht machst für den erlebten Tag und die unerledigten Dinge dann, probiere doch mal was Neues:
Sei lieb zu Dir!
Bitte, sei nett zu dir!
Sprich mit dir, wie mit deiner besten Freundin.
Achte dich und bring dir die Wertschätzung entgegen, die du verdient hast. 
Du hast etwas erledigt!
Du hast wieder einen herausfordern Tag gemeistert.
Erkenne dich dafür an, WAS du alles geleistet hast und vergiss die Dinge, die du nicht erledigt hast. 
Morgen ist auch noch ein Tag.
Es zahlt sich aus, dass du lieb zu dir bist. 
Speziell am Abend kannst du leichter zur Ruhe kommen, wenn du dich lobst. 
Und am nächsten Tag könntest du ja völlig eskalieren! 
Du könntest dich dafür feiern, dass
du das alles rockst.
du jeden Tag dein Bestes gibst.
du nicht aufgibst.
Ich belohne mich da ganz gerne mal mit einem Eis.
Vielleicht auch was für dich?
Probiere es mal aus. 
Schau was passiert, wenn du lieb zu dir bist. 
So wirklich lieb. Wenn du nicht weißt, wie du deinen herausfordernden Alltag stemmen sollst, dann schreib mir.zwei

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.